Bergart


Bergart

Bergart, s. Berge.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergart — (Bergmittel), die vorherrschende Erd od. Steinart eines Berges, durch welche Gänge u. Flötze setzen, z.B. Gneiß, Granit, Glimmerschiefer, Weißschiefer, Weißstein, Hornstein, Marmor, welche zwar kein Erz enthalten, aber die Nähe desselben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergart — Bergart, s. Berge …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bergart — Bergart, s. Erz …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bergārt, die — Die Bếrgārt, plur. die en, bey den Bergleuten, ein jedes Gestein, oder eine jede Erde, welche bey und neben den Erzen bricht, und daher Anzeigung auf Erz gibt. Selbst das rothe Moos, welches an dem büchenen Holze in den Stollen wächset, wird… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ledig — Ledig, 1) so v.w. Los; 2) so v.w. nicht verheirathet; bes. der, welcher nicht verheirathet ist, aber außereheliche Kinder hat; 3) das Hängeseil, wenn es schlaff herunter hängt; 4) nicht versehen mit etwas; daher Ledige Bergart, Bergart, welche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schörl, der — Der Schörl, des s, plur. inus. im Bergbaue, eine eisenhaltige Steinart, welche dem äußern Ansehen nach dem Wolfram gleicht, nur daß sie leichter und schwärzer ist, bey dem Schaben nicht roth wird, und vieleckiger und cubischer angeschossen ist.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schuß, der — Der Schúß, des sses, plur. die Schǘsse, von dem Zeitworte schießen. I. So fern dasselbe ein Neutrum ist, ist der Schuß: 1. Der Zustand da ein Ding schießt, d.i. sich sehr schnell fortbeweget; ohne Plural. Der Schuß des Wassers. Das Wasser ist im… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rufenberg — (Ruff), bei Zwittern eine Bergart, welche eisenschüssig, kalkig u. flötzig ist; daher Ruferig, Rufig od. Rufenbergig …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alshēda — Alshēda, Kirchspiel im schwedischen Län Jönköping, mit dem Goldwerk Adelsdorf, 1738 entdeckt, jetzt fast ganz aufgegeben; die Bergart ist Glimmerschiefer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bruch [1] — Bruch, 1) die Stelle, wo etwas zerbrochen ist; so Stelle in einem Bergw erke, wo das Gestein zusammengefallen ist; daher zu B. gehen, zu B. kommen; von einer Grube, sie bricht ein, d.h. sie wird verschüttet. Man nennt den Schutt stehenden B.,… …   Pierer's Universal-Lexikon